Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Manipulation nein danke - ich denke selbst!

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft, Vorträge, Exkursionen >> Manipulation - nein danke!

Seite 1 von 1

freie Plätze A130 - Filmvorführung: Der Staat gegen Fritz Bauer

( ab Do., 11.1., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Deutschland 1957. Während die junge Bundesrepublik die NS-Zeit hinter sich lassen will, kämpft ein Mann unermüdlich dafür, die Täter im eigenen Land vor Gericht zu stellen: Zwölf Jahre nach Kriegsende erhält der kompromisslose Generalstaatsanwalt Fritz Bauer den entscheidenden Hinweis darauf, wo sich der frühere SS-Obersturmbannführer Adolf Eichmann versteckt halten soll. Gemeinsam mit dem jungen Staatsanwalt Karl Angermann beginnt Bauer, die Hintergründe zu recherchieren. Doch es formiert sich Widerstand bis in die höchsten Kreise - ein scheinbar aussichtsloser Kampf gegen unsichtbare Gegner beginnt.
Manipulation ist ein uraltes, doch bis heute angewendetes Mittel der Beeinflussung. Je mehr Sie über Beeinflussungstechniken wissen, umso besser können Sie damit umgehen. Wissen fördert das situationsgerechte Verhalten bei manipulativen Beeinflussungen.
Wer Manipulations- und Beeinflussungstechniken erkennt und benennt, sorgt dafür, dass er ihnen nicht zum Opfer fällt. Mit Manipulationstechniken werden Mitmenschen überzeugt und überredet. Mit Killerphrasen in Bedrängnis gebracht. Als rhetorisches Mittel gibt es verschiedene Lenkungstechniken.
Die Kenntnisse und Gegenstrategien für diese Manipulationstechniken sind nicht nur wichtig, um im Gespräch die Richtung zu halten, sondern auch, um nicht zu etwas gedrängt zu werden, was man selbst gar nicht wirklich möchte.

freie Plätze A135 - Information und Inszenierung Zum Verhältnis von Medien und Politik

( ab Di., 16.1., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Wer wählen will, sollte wissen, was er wählt. Die mediale Darstellung von Politik ist insofern zentrales Element der modernen Demokratien. Abonnentenzahlen und Einschaltquoten haben nicht allein Einfluss darauf, was überhaupt gedruckt und gesendet wird, sondern auch darauf, wie es dargestellt wird. Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die Politik? Inwiefern ist sie gezwungen, sich den Medien anzupassen, inwiefern bedient sie sich ihrer? Und was bedeutet dies für die in der Demokratie vorausgesetzte Mündigkeit der Bürgerinnen und Bürger?


Mechanismen, Verzerrungen, gegen Lügenpresse-Ideologie
These: es ist etwas anderes, ob man pauschal von Lügenpresse spricht, und alles, was von der eigenen Meinung abweicht, als Lüge diffamiert, oder ob man kompetente Medienkritik betreibt.
1. Seite: Journalismus, PR-Maßnahmen von Seiten der Politik (Personalsituation) / 2. Seite: Politik muss sich dem Mediensystem anpassen (Inszenierung Wahlkampf) // Berichterstattung ist nicht neutrales Ereignis, sondern Zusammenhang, das Verhalten auf beiden Seiten mit steuert, Zusammenhang ist insbesondere ökonomischer Zusammenhang.
Kritik in zwei Richtung: gegen zu vertrauensseligen Umgang mit Medien und auch Kritik an Reaktion auf Enttschäuschung (Lügenpresse-Vorwurf) Ziel: aufklärerischer Anspruch zum Selber-Denken

freie Plätze B134 - ANGEFRAGT Eiszeit: Wie Russland dämonisiert wird und warum das so gefährlich ist

( ab Do., 17.5., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Zwischen Russland und dem Westen herrscht Eiszeit. Es vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Horrornachricht aus dem "Reich des Bösen". Warum ist das so? Geht es wirklich nur um Menschenrechte und westliche Werte? Wie kommt es eigentlich, dass immer gerade die Staaten ins Visier geraten, die den Westen geostrategisch herausfordern?
In ihrem neuen Buch warnt Gabriele Krone-Schmalz vor einem Rückfall in die einfachen Denkmuster und klaren Feindbilder des Kalten Krieges. Wladimir Putins Ziele seien expansiv, wird behauptet, er bedrohe Polen und das Baltikum. Doch auf welcher Grundlage werden diese Schlussfolgerungen eigentlich gezogen? Könnte es nicht auch sein, dass Russland aus der strategischen Defensive heraus handelt und versucht, bestehende Einflusszonen zu halten? Wer agiert, wer reagiert? Und welche Politik sollten wir daher gegenüber Russland verfolgen: Eindämmung durch Abschreckung oder Wandel durch Annäherung? Eigentlich müsste über diese Fragen offen gestritten werden. Stattdessen werden Abweichler als Russlandversteher diffamiert und ausgegrenzt. Und das obwohl es um die wichtigste Frage überhaupt geht: das friedliche Zusammenleben mit unseren Nachbarn.
Kooperation mit der Stadtbücherei Kolbermoor sowie der afa Kolbermoor.

Seite 1 von 1

Veranstaltungskalender

November 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
Fax: 08031 97473
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen