Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Faszination Wasser

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Faszination Wasser

Seite 1 von 2

freie Plätze B120 - Faszination Wasser: Element des Lebens und der Verwandlung

( ab Do., 8.3., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Die Fotografien von Martin Sinzinger zeigen das Wasser zwar sachlich und gegenständlich, stellen aber auch einen weiten Bezug zur gesamten Natur her. In brillanten Bilder illustriert der Naturfotograf die Phänomene von Eis und Reif, Wasserfällen und Wellen, Wolken und Nebel; er schenkt dem scheinbar Altbekannten, dem Wunder des Wasserkreislaufs, eine neue Faszination und lässt den Betrachter die 'zauberhafte' Seite erleben.
Die Bilder in der Ausstellung und im Einführungs-Vortrag verstehen sich als "Hommage an das Wasser" und zeigen dieses Element als Bindeglied von Kosmos und Erde.

Ausstellungsdauer: 8. März bis 18. Mai 2018
Vernissage am 8. März um 19 Uhr mit Einführungsvortrag um 19.30 Uhr

freie Plätze B122 - Wasser in Südbayern - zur Hydrogeologie der Voralpen

( ab Do., 15.3., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Südbayern ist reich an Wasser; reich an oberirdischen Gewässern wie die Flüsse und Seen; aber auch reich an Wasser im Untergrund, dem Grundwasser. Wie kommt es zu diesem Wasserreichtum, wo kommt es her und wo fließt es hin? Was für eine Reise macht ein Regentropfen, der hier in Südbayern auf den Boden fällt? Und was kann dieser alles erleben? Ein Vortrag vom Kreislauf des Wassers, dem Zusammenspiel zwischen Untergrund und Wasser, der Nutzung zur Wassergewinnung sowie der Gefährdung der Wasservorräte.

freie Plätze B123 - Das Kolbermoorer Trinkwasser

( ab Do., 22.3., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Im Dezember 2015 wurden die Grenzen des Wasserschutzgebiets für die Trinkwasserbrunnen von Kolbermoor, Bad Aibling und Rosenheim neu festgesetzt. Die Grenzen stützen sich auf ein hydrogeologisches Gutachten, das von der Firma IGwU erarbeitet wurde. Damit sollten relevante Fragen beantwortet werden:
Wo liegt der Grundwasserleiter und wie wird er gespeist? Mit welcher Wassermenge ist zu rechnen, wie viel wird entnommen? Wie sind die Fließrichtungen und -zeiten? Welche Einflüsse haben Wetterverhältnisse? Wie ist das Grundwasser vor Einflüssen aus der landwirtschaftlichen oder gewerblichen Nutzung geschützt?
Die Diplom-Geologin präsentiert die Ergebnisse dieser Untersuchung. Sie erläutert, wie und warum sie zu den Empfehlungen für Größe und Lage des aktuellen Trinkwasserschutzgebietes gekommen ist und auf welcher wissenschaftlichen Basis das Kolbermoorer Trinkwasser als gesichert, reichlich und von hoher Güte bezeichnet werden kann.
Die Veranstaltung findet anlässlich des 'Weltwassertags' statt und wird vom Wasserwerk Kolbermoor unterstützt.

freie Plätze B124 - Kriege um Wasser? - die umkämpfte Ressource

( ab Mi., 18.4., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

"Der nächste Krieg im Nahen Osten wird ... um Wasser geführt werden", erklärte 1988 der damalige stellvertretende ägyptische Außenminister Boutrus Boutrus Ghali. Er wies auf ein Problem hin, das nicht nur den Nahen Osten betrifft. Nur rund 2,5 Prozent des Wassers auf der Welt sind trinkbar und von diesem können nur zwei Drittel genutzt werden. Für weite Teile der Erde gilt daher, dass der Kampf ums tägliche Wasser ein Kampf um Leben und Tod ist. Ein Vortrag über Wasserverteilung und -verbrauch, über den individuellen "Wasserfußabdruck" und politische Konflikte um Wasser.

freie Plätze B125 - Filmvorführung: Bottled Life - Nestlés Geschäft mit dem Wasser

( ab Do., 26.4., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Ist sauberes Wasser ein Menschenrecht oder eine Handelsware? Der Schweizer Journalist Res Gehriger geht dieser Frage am Beispiel der Vermarktung von Trinkwasser durch Nestlé nach. Er untersucht Geschäftspraktiken und humanitäres Engagement des Konzerns, besucht verschiedene Standorte und trifft auf Kritiker wie Befürworter. Bei Nestlé selbst steht Gehriger allerdings weltweit vor verschlossenen Türen. Die aufwändige Dokumentation zeigt differenziert, welche Konflikte hinter dem Wasserhandel stecken.
Hans Memminger ist mit seinen drei Kameraden erstmals die Querung im Kajak von Thule in Grönland nach Resolute in Kanada gelungen. Sie waren 10 Wochen in der Arktis unterwegs. Bis zu 23 Stunden (!!!) paddelten sie an manchen Tagen und bewältigten 2400 km Eismeer. Eine unglaubliche Leistung, ohne Hilfe von außen und ohne vorher angelegte Nahrungs-Depots. Es gehört schon eine Portion Besessenheit dazu, sich mit einer Nussschale in die Verlorenheit des Eismeers zu wagen. Hans Memminger lässt das alles in seinem Film hautnah miterleben.

freie Plätze B130 - Besichtigung Elektrizitätswerk am Mangfallkanal Kolbermoor

( ab Do., 28.6., 18.00 Uhr, Treffpunkt: Kraftwerk Kolbermoor, Südseite)

Besuchen Sie mit dem Betriebsleiter Karl Schwingenschlögl das von der Pfisterer-Gruppe betriebene Elektrizitätswerk am Mangfallkanal in Kolbermoor. Er führt sie durch die Regel- und Steuerzentrale des Werks, erläutert die Arbeitsweise der Turbinen (Francisturbine einfach und drilling) sowie die Notstromversorgung.

freie Plätze B131 - Ein Fluss als Geburtshelfer für Kolbermoor Das Wasser der Mangfall als Industriemotor

( ab So., 10.6., 13.30 Uhr, Treffpunkt: Brücke der Freundschaft, Kolbermoor)

Bis in die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Mangfall ein kaum gezähmter wilder Gebirgsfluss. Besiedlungen, soweit sie nicht direkt auf das Wasser in nächster Nähe angewiesen waren, hielten respektvollen Abstand.
Der große Bedarf an Energie für die Industrialisierung Bayerns ab 1840 gab der Wasserkraft als Standortfaktor bei Neuansiedlungen von Industriebetrieben eine wachsende Bedeutung. Das besonders große Potential der Mangfall rückte so in den Fokus der Planer und Investoren. Die Geburtsstunde Kolbermoors nahte.
Die Führung widmet sich der Kolbermoorer Industriegeschichte unter dem speziellen Aspekt der Wasserkraft und der Mangfall als Geburtshelferin des Ortes.

freie Plätze B132 - Besichtigung: Stadtentwässerung Rosenheim

( ab Fr., 8.6., 16.00 Uhr, Treffpunkt: Leonhardstr. 6, Tor A, Rosenheim)

Die Stadtentwässerung Rosenheim entsorgt und reinigt das von Haushalten, Betrieben und öffentlichen Einrichtungen in die städtische Kanalisation abgeleitete Abwasser. Besichtigen Sie mit dem Betriebsleiter diese komplexe und hochmoderne Anlage und erfahren Sie Interessantes rund um Technik, Verfahren, Umweltaspekte und Anforderungen bei der Reinigung und Klärung.

freie Plätze B133 - Radexkursion zur Gewässerökologie an der Mangfall

( ab Sa., 16.6., 9.00 Uhr, Treffpunkt: Brothaus Miedl, Spinnereiinsel)

Diese Exkursion mit Dipl.-Ing. Andreas Holderer führt zu ausgewählten Beispielen der gewässerökologischen Aufwertung der Mangfall zwischen Kolbermoor und Bruckmühl. Es werden bereits realisierte Maßnahmen (z.B. Umbau von Abstürzen, Auwaldanbindung, Deichrückverlegungen) erläutert, zukünftige Planungen und das Management zur ökologischen Verbesserung des Lebensraums für die Mangfall vorgestellt.
Mit Andreas Holderer begleitet sie der für die westlichen Gemeinden im Landkreis Rosenheim zuständige Abteilungsleiter des Wasserwirtschaftsamtes.

Seite 1 von 2

Veranstaltungskalender

Februar 2018
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728    
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
Fax: 08031 97473
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen