Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Mensch und Welt

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Mensch und Welt

Seite 1 von 2

Philosophie ist das vernunftgemäße systematische Streben nach Erkenntnis des Wesens und der Zusammenhänge der Dinge. Philosophen haben die Welt nachhaltig mit gestaltet, indem sie die Seinsfrage stellten, unsere ethischen und politischen Prinzipien formulierten und die Wissenschaften entwickelten. Ihre Gedanken stehen über die Epochen hinweg durch das Bleibende der Fragestellung in enger Verbindung.
Ausgangspunkt der Vortragsreihe sind die großen Denker der Antike. Die Entstehung der christlichen Philosophie wird ebenso thematisiert wie die mittelalterliche Philosophie, die Mystik, der Humanismus sowie der Weg in die Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Die von Kant ausgelöste ‚Kopernikanische Wende‘ stellte das philosophische Erkennen in der frühen Moderne vor große Probleme. Die modernen Wissenschaften lösten einen schier grenzenlosen Fortschrittsoptimismus aus.
Die komplexe und gelehrte Fülle der ‚ewigen‘ Philosophie wirkt durchaus einschüchternd. Die Vorträge möchten zur Auseinandersetzung mit Philosophie ermutigen, indem sie strukturieren und in dynamisch-anschaulicher Weise kardinale Probleme vorstellen. Dr. Stefan Schmitt ist Kunsthistoriker und Philosoph.
Anmeldung erforderlich - nur gesamte Reihe buchbar!

freie Plätze F102 - Philosophie-Werkstatt: Optimismus - woher nehmen?

( ab Mo., 29.6., 19.30 Uhr, Bahnhof, Seminarraum)

Wo sollten sich in diesen Zeiten noch Gründe finden, optimistisch in die Welt zu schauen, wenn uns das Dach über dem Kopf und der Boden unter den Füßen abhanden zu kommen scheint?
Philosophie übt das Wohnen im Offenen. In diesem Sinne wollen wir im gemeinsamen Gespräch sowohl Anregungen optimistischer Philosophen als auch ihrer Kritiker beleuchten. Vielleicht finden wir doch tragfähige Hinweise auf individuelle und gesellschaftliche Ressourcen, die uns Mut machen, weiter an der Verbesserung der Welt mitzuwirken.
Anmelden bis 22.06.2020
Während die Welt immer komplexer wird, ist gleichzeitig ein Rückgang der Fähigkeit, Widersprüche und Ungewissheiten zu ertragen oder andere Sichtweisen gelten zu lassen, festzustellen. Dies hat nicht nur Auswirkungen etwa auf die Akzeptanz von Demokratie, sondern auch auf jene Bereiche der Kultur, die auf Ambiguitätstoleranz ange
Thomas Bauer ist Professor für Arabistik und einer der besten Islamwissenschaftler und Träger des Leibniz-Preises. Zuletzt ist von ihm bei C.H. Beck das Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient" erschienen.

Anmeldung möglich F104 - Herrschaft der Dinge Eine neue Geschichte des Konsums und ein Blick auf morgen

( ab Di., 16.6., 19.30 Uhr, Livestream, mitmachen von überall)

Frank Trentmann erzählt die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss, Klimawandel und Turbokapitalismus, lenkt.
Frank Trentmann ist Professor für Geschichte am Birkbeck College der Universität London, Träger des Humboldt-Forschungspreises.

freie Plätze F105 - Kreativitätstechniken: Mit Leichtigkeit auf neue Ideen kommen

( ab Mi., 22.4., 17.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Nach diesem Workshop wissen Sie, wie Sie Ihre Kreativität gezielt fördern können. Sie kennen die Phasen eines kreativen Prozesses, wissen, Ihre innere Zensur zu überwinden und neue Perspektiven einzunehmen. Die Techniken und Anregungen helfen sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben, um mit mehr Leichtigkeit neue Lösungen für die eigenen Themen zu entwickeln.
Welche Phasen hat Kreativität? Was hemmt und was begünstigt sie? Wie entwickelt man Ideen? Wie übt man assoziatives Denken?

freie Plätze F110 - Unser Blauer Planet - ein Glücksfall im Universum

( ab Mi., 6.5., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Lernen Sie verstehen, das die Einzigartigkeit unseres lebensfreundlichen Planeten ausmacht. Die Reise führt Sie von unserem Erde-Mond-System zu den Planeten unseres Sonnensystems bis hin zu dem Spiralarm der Milchstraße, in dem wir uns befinden und wo die Elemente und Stoffe entstanden sind, aus denen wir bestehen.
Sie erhalten Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Erde und erfahren insbesondere, wie die Stoffkreisläufe der Erde und das Leben selbst über Milliarden Jahre hinweg die Entwicklung und den Erhalt unserer Biosphäre sichern. Dabei sorgen unsere Sonne, unser großer Mond und die übrigen Planeten im Sonnensystem für weitgehend stabile Verhältnisse, so dass das Leben auch genügend Zeit hatte, sich zu entwickeln.
Diesen 'Glücksfall' unseres blauen Planeten sollten wir schätzen und alles tun, um ihn so einzigarig und lebensfreundlich zu erhalten.

freie Plätze F112 - Alexander von Humboldt: Forschungsreisender und Universalgelehrter

( ab Di., 19.5., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt hatte einen großen Wirkungskreis und inspirierte mit seinen Beobachtungen und Werken viele andere Wissenschaftler. Darunter auch den Briten Charles Darwin. In diesem Vortrag soll ein Überblick über das Leben Alexander von Humboldts gegeben werden und auch seine Begegnung mit Darwin eine Rolle spielen. Auch die berühmte amerikanische Forschungsreise wird betrachtet.

Anmeldung möglich F114 - Künstliche Intelligenz. Fakten - Chancen - Risiken?

( ab Mi., 22.4., 19.30 Uhr, Livestream, mitmachen von überall)

Nie zuvor haben so viele Menschen zu Künstlicher Intelligenz geforscht, nie zuvor wurde so viel Geld in ihre Entwicklung investiert: nicht mehr nur von Universitäten und dem Militär, sondern auch von Unternehmen. Und wir sind hin- und hergerissen zwischen Verheißungen, die von autonomen Fahrzeugen über Roboterbutler bis zur individualisierten Medizin reichen, und Schreckszenarien von Manipulationen und Fakes über den Überwachungsstaat bis zur Machtübernahme der Maschinen.
Der Vortrag skizziert die "klassische" Künstliche Intelligenz und das maschinelle Lernen, insbesondere das Deep Learning, dem wir den aktuellen Boom der KI verdanken, samt seinen Vor- und Nachteilen.
Dr. Manuela Lenzen hat an der Universität Bielefeld in Philosophie promoviert und schreibt als freie Wissenschaftsjournalistin und Sachbuchautorin. Sie ist Mitarbeiterin am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld.

freie Plätze F115 - Vielfältiges Kroatien - ideales Reiseziel

( ab Do., 12.3., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Neben den offensichtlichen Reizen des Landes überrascht die Hauptstadt Zagreb mit seiner reichen K+K Vergangenheit. Wie an einer Perlenschnur reihen sich von Rovinj über Pula, Zadar, Split und Korcula viele alte venezianische Festungsstädte aneinander, die schönste und eindrucksvollste ist sicher Dubrovnik. In Split und Pula reichen die Wurzeln bis in die Römerzeit zurück und bestimmen noch heute das Stadtbild. Von den kargen Gebirgen des Velebit und des Biokovo mit tiefen Schluchten, über die faszinierende Inselwelt der Kornaten locken weite Panoramablicke.
Schließlich findet man in Krk und an den Plitvicer Seen eine fantastische Wasserwelt vor in denen sich die üppig grüne Vegetation traumhaft schöner Kaskaden im glasklaren Wasser der Seen spiegelt.

freie Plätze F161 - Die Psychologie des Überzeugens

( ab Mo., 30.3., 18.00 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Wie gelingt es Ihnen, in Gesprächen zu überzeugen und andere für sich zu gewinnen? Ist es Persönlichkeit oder Strategie? Welche Mechanismen öffnen Ihr Gegenüber und führen zu einem gemeinsamen Ziel? Die Beeinflussung hat viele Gesichter: faires Überzeugen, Überreden, Manipulieren. Und wie schützt man sich gegen subtile Manipulationen? Entdecken Sie in diesem kompakten Workshop die Spielregeln für Ihren überzeugenden Auftritt.
Anmeldung erforderlich

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

Veranstaltungskalender

Februar 2020
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
     12
345 678 9
10 11 12 13 14 1516
17 181920 212223
24252627 2829  


Führung durch die Bayerische Staatskanzlei

Mittwoch, 04.03.2020, 13.00 Uhr

Das Gebäude der Bayerischen Staatskanzlei beeindruckt durch seine Kombination aus steinernem Altbau und gläsernem Neubau. Das Architektenteam Siegert Gansser entwarf das Konzept, das den sanierten Kuppelbau des Armeemuseums und die Arkaden des Hofgartens mit den verglasten Flügeln des Neubaus verbindet. Sie ist Amtssitz des bayerischen Ministerpräsidenten und unterstützt die Regierung bei ihren verfassungsmäßigen Aufgaben. Die Besichtigung gibt Gelegenheit, die "Innenausstattung der Macht" in Augenschein zu nehmen.
Eintritt frei, Anmeldung erforderlich

 



Bayerische und österreichische Mehlspeisen

Mit Christian Mittl, Samstag, 14.03.2020, 9.00 - 13.00 Uhr

Wir bereiten die Klassiker wie Germknödel, Dampfnudeln, Kaiserschmarrn, Rupfhauben und noch weitere Leckereien zu. Soßen und Ragouts runden diese Klassiker ab und machen diese zu einem Geschmackserlebnis.

 


NEU: Rock the Billy - Tanz und Workout

Mit Claudia Mäder, 11x mittwochs, ab 04.03.2020, 18.30 - 19.30 Uhr

Rock the Billy ist ein junges Tanzkonzept, welches den Trend in Richtung Swing-Tänze legt. Die Kombination aus Boogie Woogie, Rock’n’Roll, Swing und Jazzabilly macht diese Form von Fitness zu einem einzigartigen Erlebnis. Rock the Billy ist Training das Spaß macht und für jeden geeignet ist.
Das effektive Group-Dance-Fitness-Workout ist ein Fitnesskonzept der Superlative. Du trainierst deinen gesamten Körper ohne es wirklich zu merken. Egal ob Jung oder Alt, aktiver Tänzer oder Beginner, Rock the Billy ist für jeden geeignet der gerne tanzt und Spaß an Sport und Musik findet.

 


"Made in Kolbermoor" - ein Erzähl- und Mitbring-Abend

Christian Poitsch vom Stadtmarketing hat sich auf die Spurensuche gemacht und eine überraschend große Zahl von Produkten aufgetan, die den Stempel "made in Kolbermoor" verdienen.
Natürlich denkt man zuerst an die Garne der Baumwollspinnerei oder die Dachplatten vom Tonwerk. Heute sind es unter anderem Kreissägeblätter, Moorgin, Bier oder Schmiedearbeiten, die aus Kolbermoor stammen.
Christian Poitsch wird über einige historische Produkte berichten und auch zeigen. Er hat aber auch ganz aktuelle "Macher" aus Kolbermoor eingeladen, die aus dem "Nähkästchen" plaudern, was sie genau machen oder herstellen.
Die Besucher des Abends sind aber auch zum Mitmachen aufgefordert: finden Sie zu Hause etwas 'Made in Kolbermoor'? Aktuelles, Altes, Vergessenes ... einpacken und mitbringen, am besten mit der dazugehörigen Geschichte!
In Kooperation mit dem Stadtmarketing und dem Museum Kolbermoor.
Moderiert von Christian Poitsch am Donnerstag, 19.03.2020, 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor
Wer ein Stück ‚made in Kolbermoor‘ und dessen Geschichte mitbringt, hat freien Eintritt - bitte anmelden


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen