Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Heimat und Reisen

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Heimat und Reisen

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich I122 - Kosovo - zwei Jahrzehnte nach dem Krieg

( ab Mi., 12.1., 19.00 Uhr, Online)

Sie erinnern sich? Vor zwanzig Jahren gab es Krieg in Europa - unter anderem im nach Unabhängigkeit strebenden Kosovo. Zerbombte Schulen, zerstörte Moscheen, Angst und Hoffnungslosigkeit prägten den Alltag der Kosovaren. Michael Gösele, Lehrer, war 1999 als Journalist für Caritas International während des Kosovokrieges etwa drei Monate in Prizren. Zwanzig Jahre später besucht er den Kosovo erneut - und findet ein Land, das sich in erstaunlichem Maße vom Krieg erholt hat. Impressionen aus den Jahren 1999 und 2019 sowie Begegnungen mit dem Land und den Menschen stehen im Mittelpunkt des Vortrags.

Anmeldung möglich I123 - Oman - eine arabische Radreise

( ab Do., 25.11., 19.30 Uhr, Mareissaal)

Ein Königreich am Rande der arabischen Halbinsel. Das Land von Sindbad dem Seefahrer und den Märchen aus 1001 Nacht, der Weihrauchstraße und majestätisch schreitenden Kamelherden, den endlosen Weiten der Wüste und senkrechten Wänden der Gebirge, schroffen Steilküsten und weißen Stränden.
Ein Land der Gegensätze, zwischen Tradition und dem Weg in die Moderne, pulsierenden, aufstrebenden Städten und beschaulichem Dorfleben. Ein Land im Wachstum zwischen Erdöl- und Erdgasfeldern, wachsendem Straßennetz und Verkehr, Moscheen, Ziegenherden und Dattelpalmenplantagen.
Zwei Monate und 4000km boten Wolfgang Büttner aus Kolbermoor genügend Zeit und Raum für eine ausgedehnte Runde durch das ganze Land. Tagsüber die Nase im Wind, die Nächte in Sternehotels oder unterm Sternenzelt. Die Bilder, Filme und Musik des neuen Vortrags entführen in ein (nicht immer) traumhaftes Märchenland, welches gegen Ende der Reise und dem Tod von König Sultan Qaboos in eine tiefe Trauer verfiel.

freie Plätze I124 - Die Seidenstraße - Handelsweg und Kulturbrücke zwischen Morgen- und Abendland

( ab Mo., 17.1., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Der Name "Seidenstraße" ist eine vereinfachende Bezeichnung für die ganze Geschichte des Handels zwischen dem Fernen Osten und Europa seit dem 1. Jhdt. v. Chr. - aber sie ist noch vielmehr! Eine Verbindung, über die geistiges, religiöses oder technisches Wissen ausgetauscht wird. Dauerhafter und globaler "Player" auf dem Handelsweg wird China. Unter Staatschef Xi Jinping will China an seine Größe zur Zeit Marco Polos anknüpfen und investiert für sein Megaprojekt "Neue Seidenstraße" fast eine Billion Dollar in neue Handelsrouten von Shanghai nach Rotterdam. Viele Länder entlang der Handelsrouten fühlen sich herausgefordert, Afrika erhält durch den neuen Partner einen fragwürdigen Aufschwung und die EU fürchtet um eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse.
- Völker und Kulturen an der Alten Seidenstraße
- Entstehung Chinas und sein Einfluss auf die Seidenstraße
- Marco Polo und die Handelsbeziehungen zwischen Orient und Okzident
- Zusammenbruch des alten Chinas und das Konzept der Neuen Seidenstraße

Anmeldung möglich I125 - Buenos Aires - Licht und Schatten einer Metropole

( ab Do., 25.11., 19.00 Uhr, Online)

Prachtvolle Sehenswürdigkeiten vergangener Zeiten und die aufregende Tangoszene in Buenos Aires entdecken? Begleiten Sie die Autorin und passionierte Tangolehrerin durch die südamerikanische Metropole, in der sie mehr als ein Jahr gelebt hat. Wir stoßen auf Gegensätze von arm und reich, schön und hässlich, sehen die Untiefen der jüngeren argentinischen und den argentinischen Tango, erleben Straßenkunst und den typischen Malstil Filete Porteño.

Anmeldung möglich I130 - Barocke Juwelen entlang des Inns

( ab Do., 2.12., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Das Inntal zwischen Rosenheim und Kufstein ist architektonisch von prachtvollen, barocken Sakralbauten geprägt. In der Nähe von Oberaudorf ragt der 45 m hohe Glockenturm des 1731 gestifteten Klosters Reisach aus einem äußerlich eher schlichten Baukomplex hervor. Reisach war die letzte Klostergründung im Bistum Freising vor der Säkularisation. Ein weiterer beispielhafter kulturhistorischer Schatz ist die barock umgebaute Pfarrkirche St. Martin in Flintsbach. Folgt man dem Inn Richtung Mühldorf, gibt das Kloster Gars am Inn einen Einblick in die frühbarocke Gestaltungsweise.

Anmeldung möglich I134 - Burgen und Wallanlagen im Mangfall- und Inntal

( ab Do., 18.11., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Zahlreiche Burgställe und Festungsanlagen liegen - manchmal versteckt und verlassen - im Mangfall- und Inngebiet. In einer Zeitreise von den Kelten bis zur Neuzeit werden Schanzen, Burgställe und Festungen aufgesucht und ihre Geschichte beschrieben.
Wohin klettert der Lindwurm an der Ecke des Neuen Rathauses? An welcher Kirche kann man heute noch eine Kanonenkugel finden? Wo kann man eine Breze im Deckenfresko aufspüren und warum hat der Teufel in der Frauenkirche einen Fußabdruck hinterlassen? Sie unternehmen live mit der Stadtführerin einen virtuellen Spaziergang durch die Münchner Altstadt und hören dabei viele spannende Geschichten.
Bitte bei der vhs Bruckmühl anmelden.

Anmeldung möglich I142 - Einführung in die Geologie

( ab Di., 9.11., 19.00 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

(1) Plattentektonik
In den Geowissenschaften wurde das Modell der Plattentektonik entwickelt. Wie kam es dazu, was sind die Antriebskräfte für die Plattenbewegungen, wie schnell laufen diese Bewegungen ab? Welche Plattengrenzen gibt es, und was bedeutet es, in einer Region zu leben, die in der Nähe oder auf einer Plattengrenze liegt?

(2) Das Alter der Erde und der Gesteine im Rahmen der Plattentektonik
Wo und wie findet man alte Gesteine und was bedeutet die Bezeichnung "Urgestein"? Gibt es unterschiedlich alte Granite oder Sedimentgesteine und wie bestimmt man eigentlich ihr Alter?
Wie lassen sich die bisherigen Erkenntnisse in das Modell der Plattentektonik einfügen?

(3) Erdbeben und Vulkanismus
Seit jeher faszinieren uns Vulkane und erschrecken uns genauso wie Erdbeben. Wie kommt es zu diesen Naturphänomenen und welchen Mustern folgen sie im Rahmen der Plattentektonik? Welche Arten von Vulkanismus und Erdbeben gibt es, und wo ist es eher ratsam, keine großen Siedlungen zu bauen?

(4) Alpen - Anden - Vogesen: die Gebirge der Erde und ihre unterschiedliche Entstehung
Die Gebirge unserer Erde waren schon immer besonders interessante Orte. Hohe Gipfel und schwer zu erreichende Talschlüsse gehören genauso zum Bild eines Gebirges wie sanfte Hügellandschaften und fruchtbarer Boden. Warum entstehen diese Unterschiede und wie kann man die einzelnen Gebirgszüge im Modell der Plattentektonik geologisch einordnen?

freie Plätze I143 - Die Fossilien der Oberbayerischen Molasse

( ab Do., 11.11., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Die oberbayerische Molasse ist ein Produkt der Alpenfaltung. Dabei entstanden aus einem schmalen Meeresbecken in einem subtropischen Klima im Übergang einer brackischen Küstenzone zum moorigen Festlandsbereich auch die Ablagerungen, aus denen sich später die oberbayerische Pechkohle bildete. Im gesamten Schichtpaket von tonigen Tiefseesedimenten über Strand- und Brackwasserbereiche hin zur festländischen Fauna sind die entsprechenden Fossilien noch heute auffindbar. Anhand dieser Fossilien durchwandern wir diese über mehrere Millionen Jahre abgelagerte Schichtpakete und erkennen dabei die Wichtigkeit der Fossilien zur Erkennung zur Beurteilung der unterschiedlichen Ablagerungsgesteine.

Anmeldung möglich I145 - Flüsse und Wildbäche, Muren und Lawinen

( ab Do., 20.1., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Ein Streifzug durch die großen Unwetterereignisse am nördlichen Alpenrand.
Hohe Niederschlagsspenden, instabile Bergflanken und lockere Böden verursachen am nördlichen Alpenrand Hochwasser, Muren und Lawinen. In einem Querschnitt durch die letzten Jahrhunderte
werden vom Bergsturz am Schrofen in Brannenburg 1851 bis zu den großen Inn- und Mangfallhochwässern im 21.Jahrhundert Natur- und Unwetterereignisse zwischen dem Chiemgau und dem bayerischen Oberland gezeigt. Ursachen und Hintergründe sind häufig unbekannt und werden zusammen mit Schutzmöglichkeiten erläutert.

Seite 1 von 1

Unsere Programmbereiche


Das aktuelle Programmheft "Neue Wege" ....

.... finden Sie zur kostenlosen Mitnahme an der vhs, im Rathaus, der Bücherei sowie in vielen Banken und Geschäften


Aktuelle Corona-Maßnahmen


Wie umgehen mit der eigenen Sterblichkeit? Über eine der schwierigsten Fragen des Menschseins

Vortrag von Gregor Luks am Dienstag, 26.10.2021

Der Tatsache der eigenen Endlichkeit ins Auge zu blicken, ist alles andere als einfach. Obwohl das ganze Leben letztlich darauf hinaus läuft, wurde und wird diese schwierigste Frage des Menschseins oftmals verdrängt, verschwiegen oder tabuisiert. Allerdings haben sich alle Kulturen durch die Geschichte mit dem Tod und dem Sterben auseinandergesetzt. Der Psychologe, Psychoonkologe und Kulturwissenschaftler Gregor Luks wird einführend einen kulturell-historischen Vergleich geben. Als Impuls- und Orientierungsquellen für das anschließende Gespräch werden die existenziellen Forscher Irving Yalom, Elisabeth Kübler-Ross und Viktor Frankl dienen.
Präsenzveranstaltung, 19.30, Rathaus Kolbermoor; mit Anmeldung


Kulinarische Reise von Nord- nach Südindien

Koch-Workshop mit Charanjit Heer am Samstag, 30. Oktober

Die Küche Indiens ist eine der facettenreichsten der Welt. Jede Region Indiens hat ihre typischen Spezialitäten, wie z. B. Badam Pasanda, Korma, Rogan Josh, Vindaloo, Idli, Dhokla, Daal etc.. Wir bereiten aus den unterschiedlichen Regionen einige traditionelle Gerichte mit Fleisch und Gemüse sowie weitere Beilagen und eine Süßspeise mit eigens kreierten Gewürzmischungen sowie ein typisches Getränk zu. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Gewürzwelt Indiens, deren harmonische Verwendung das Geheimnis der indischen Küche ausmacht. Wir verwenden regionale frische Lebensmittel möglichst aus dem Biologischen Anbau.
Samstag, 30.10.2021, 11.00 - 16.00 Uhr


Vier Abende mit Dr. Peter Deters-Itzelsberger, dienstags 19:00 Uhr, ab 9. November

(1) Plattentektonik
(2) Das Alter der Erde und der Gesteine im Rahmen der Plattentektonik
(3) Erdbeben und Vulkanismus
(4) Alpen - Anden - Vogesen: die Gebirge der Erde und ihre unterschiedliche Entstehung
Präsenz, 4x dienstags, ab 09.11.2021, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, mit Anmeldung


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen