Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Natur, Ökologie, Klima

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Natur, Ökologie, Klima

Seite 1 von 3

Anmeldung möglich L130 - @Der Sternenhimmel im Herbst

( ab Sa., 15.10., 20.00 Uhr, Online)

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Tiefen des fernen Weltraums: Wir beobachten online Gas- und Staubnebel, Planetarische Nebel (Nova- und Supernova-Überreste), Kugelsternhaufen und Galaxien (Milchstraßen) . Diese Objekte sind einige tausend Lichtjahre und bis zu 100 Millionen Lichtjahre (Galaxien) entfernt. Dazu gibt es Informationen zum Aufbau, zur Entwicklung und zur kosmischen Einordnung dieser Gebilde.
Astronomie-Vorträge und Beobachtungen mit Dr. Michael A. Rappenglück M.A.

Anmeldung möglich L131 - @Der Sternenhimmel im Winter

( ab Fr., 2.12., 19.00 Uhr, Online)

Kommen Sie mit auf eine Reise in die Tiefen des fernen Weltraums: Wir beobachten online Gas- und Staubnebel, Planetarische Nebel (Nova- und Supernova-Überreste), Kugelsternhaufen und Galaxien (Milchstraßen) . Diese Objekte sind einige tausend Lichtjahre und bis zu 100 Millionen Lichtjahre (Galaxien) entfernt. Dazu gibt es Informationen zum Aufbau, zur Entwicklung und zur kosmischen Einordnung dieser Gebilde.
Astronomie-Vorträge und Beobachtungen mit Dr. Michael A. Rappenglück M.A.
Was weiß man heute vom Mars? Gab es auf ihm einst Leben? Mit Hilfe des Hubble-Space-Teleskops ist es mittlerweile möglich, ein sehr genaues Bild von diesem Planeten zu gewinnen.
Ein neuer großer Marsrover Perseverance ist gerade erst am 18.2.2021 auf dem roten Planeten gelandet. Obwohl viele Fragen mittlerweile besser beantwortet werden konnten, gibt der rote Planet dennoch große Rätsel auf. Wie ist Mars im Inneren aufgebaut, woraus bestehen seine Atmosphäre und Oberfläche? Hat er ein Magnetfeld? Was weiß man über die beiden Monde des Mars, Phobos und Deimos? Der Vortrag informiert über den aktuellen Stand der Marsforschung.
Mitte November zeigt sich dem Blick zum Himmel ein Planetenreigen: Mars, Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun sind alle zu beobachten. Dazu sind auch noch die beiden Zwergplaneten Pluto und Eris zu sehen, allerdings nur als ganz lichtschwache Lichtpunkte. Mars ist dabei "nur" 84 Millionen km von der Erde entfernt, Neptun, der derzeit letzte Planet im Sonnensystem, 4,4 Milliarden Kilometer. Der Zwergplanet Eris bringt es gar auf 14,24 Milliarden km.

Anmeldung möglich L140 - Schneeschuherlebnis für Jedermann

( ab Sa., 28.1., 9.00 Uhr, Treffpunkt Chiemgau oder Tirol wird bekannt gegeben)

Der Schnee knirscht unter Ihren Schneeschuhen und schnell vergessen Sie den Lärm und die Hektik. Während der idyllischen Wanderung wird Ihr Guide Ihnen die Bergwelt erklären. Eine kurze Einweisung über mögliche alpine Gefahren gehört zum Programm. Natürlich darf die Einkehr auf einer urigen Alm nicht fehlen.
Mehr Infos und Mitbringen unter vhs-kolbermoor.de; Veranstalter: bergbua.net

Anmeldung möglich L141 - Schneeschuherlebnis mit Rodelspaß

( ab So., 5.2., 9.00 Uhr, Treffpunkt Chiemgau oder Tirol wird bekannt gegeben)

Der Schnee knirscht unter den Schneeschuhen und schnell vergessen wir den Lärm und die Hektik des Alltags.
Während der idyllischen Wanderung wird Euch Euer Wanderführer die Bergwelt erklären und Wissenswertes über Flora und Fauna der Region berichten. Danach geht’s zur Einkehr in einer urigen Alm/Berggasthof. Im Anschluss daran stehen für alle Rodel parat auf denen Ihr dann talwärts sausen könnt.
Mehr Infos und Mitbringen unter www.vhs-kolbermoor.de; Veranstalter: bergbua.net

freie Plätze L142 - Streifzüge entlang unserer Gewässern am Alpenrand vom Chiemgau zum Mangfallgebirge

( ab Do., 24.11., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Gewässer haben im Lebensraum der Menschen vielfältige Funktionen und Aufgaben: Vorfluter für Abwasser, Energieträger für Wasserkraft, Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere, Erholungs- und Freizeitraum für den Menschen. Sie sind einerseits bedroht durch die immer weiter fortschreitende Besiedlung und Landnutzung und bedrohen andererseits den Menschen durch Hochwasserfluten.
Im Vortrag wird Interessantes und Wissenswertes über die Lebensräume an unseren Bächen, Flüssen und Seen berichtet und Informationen zu Umweltkonflikten und zur Freizeitnutzung gegeben. Früher waren an unseren Gewässern Schwerpunkte Ausbau und Begradigungen - heute wird wieder versucht, ihre Bedeutung im Naturhaushalt zu berücksichtigen und den Freizeit-und Erholungswert für die Menschen zu stärken.

freie Plätze L143 - Exkursion: frühgeschichtliche Siedlungsplätze und Burgen um Flintsbach

( ab Sa., 12.11., 9.00 Uhr, Treffpunkt: Petersberg-Asten, Flintsbach)

Die Felskuppen südwestlich von Flintsbach haben eine mehrere Jahrtausend alte Besiedlungsgeschichte mit ersten Spuren aus der Bronzezeit. Die Kelten siedelten in der Burgau und hatten ein Heiligtum am kleinen Madron, das später auf die Römer überging. Im Zuge der Christianisierung wurde der Madron zum Petersberg, mit Kirche, späterem Kloster und Wallfahrt. Die Falkensteiner bauten ihre erste Burganlage um 1100 auf dem Rachelberg. Sie wird 1296 bei kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Rudolf von Bayern und Meinhard II von Tirol zerstört. Als neue Burganlage entsteht die Festung Unterfalkstein am Weg zum Petersberg.
Infos zum Ablauf: vhs-kolbermoor.de

Anmeldung möglich L147 - Fahrradtour durch das Naturschutzgebiet Kalten

( ab Sa., 29.10., 14.00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz am Rothbachl vor dem neuen Friedhof)

Das Naturschutzgebiet "Kalten" bei Kolbermoor ist geprägt durch seggen- und binsenreiche Nasswiesen, Sümpfe, Auwälder und einem noch frei fließenden Kleinfluss. Dadurch ist es Rückzugsgebiet für viele seltene, feuchteliebende Pflanzen und Tiere. Die naturkundliche Radtour führt von Mitterhart über Schlipfham und entlang der Kalten zurück nach Schlarbhofen. Dabei wird an Hand verschiedener Beispiele gezeigt, warum solche Feuchtgebiete so wertvoll sind und wodurch sie gefährdet sind. Der Beitrag des Bibers zum Hochwasserschutz und zur Gestaltung von Lebensraum für viele andere Lebewesen kann an vielen Stellen entlang der Kalten erkannt werden.
Alles begann mit der norwegischen Doku-Reihe "Sweatshop", in der drei junge Mode-Blogger einen Monat lang den harten Alltag von kambodschanischen Näherinnen in Phnom Penh am eigenen Leib erfahren sollten. Nach weltweiten Schlagzeilen, über eine Million Klicks und zahlreichen Anfragen, entschloss sich Regisseur Joakim Kleven einen einstündigen Dokumentarfilm daraus zu machen.

Frida, Anniken und Ludwig lieben und leben für Mode. Jeden Monat geben sie Hunderte von Euro für Klamotten aus und verdienen ihr Geld damit, auf ihren Mode-Blogs die neuesten Laufstegtrends zu präsentieren. Es hat die drei allerdings bislang wenig interessiert, unter welchen Bedingungen ihre Kleidung hergestellt wird - die Fabrikarbeiter haben sich doch bestimmt schon an diese Arbeitsbedingungen gewöhnt.
Nun aber tauschen sie ihr komfortables Leben mit dem Alltag von Bekleidungsarbeitern in Kambodscha. Neben der harten Arbeit in den Fabriken, müssen die Jugendlichen mit nur 3 US-Dollar pro Tag überleben.
Der Film zeigt sehr eindrücklich den wahren Preis von Billig-Kleidung.

Seite 1 von 3

Unsere Programmbereiche


1. Kolbermoorer Erzählcafé

"Von Wirtshäusern, Stammtischen und Geselligkeit"

Donnerstag, 10.11.22, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Eintritt frei

Wer hat etwas zu erzählen von Kolbmoorer Wirtschaften, die eine lange und wechselvolle Geschichte haben? – Dem Stadlerbräu alias „Rhodos“ zum Beispiel, oder dem „Brückenwirt“,
dessen Grundstein bereits 1863 gelegt wurde und der Ende des 19. Jahrhunderts eine von über 20 Gastwirtschaften in Kolbermoor war. Welche lustigen und dramatischen Erlebnisse
gab es beim ehemaligen „Tyroler“ das 1897 von Michael Füglein gekauft und umbenannt wurde? Der Traditionswirtschaft im „Mareis“?
Wer weiß zu berichten von der ehemaligen „Bahnhofs-Restauration“ in der Haßlerstraße, der „Conditorei Fortunat Holzmayr“ in der Rainerstraße oder dem „Auerbräu“ in der Rosenheimer
Straße, vom „Café Hintermayer“ in der Friedrich-Ebert-Straße?
An diesem Abend werden aus ihrem Munde Wirte und Wirtschaften, Feste und Feiern, Bier und Leibspeisen wieder lebendig. Wir sitzen beisammen, wecken die Erinnerungen und lassen die
Vergangenheit auferstehen – bis wir in die Gegenwart ankommen, denn auch über „Giuseppe“ oder das „Milano“ gibt es Interessantes zu berichten. Zuhören, Erzählen, sich gegenseitig begeistern – kommen Sie zum ersten Kolbermoorer Erzählcafé!

Mehr Infos und Bilder unter diesem Link
 


Mobil vor Ort: Sonderfahrt mit dem Stadtbus

In Kolbermoor verkehrt seit September 2013 ein Stadtbus mit mittlerweile 3 Midibussen. Die Busse bedienen den Kolbermoorer Norden und den Kolbermoorer Süden und binden insbesondere die Wohngebiete an die Geschäftszentren und den Bahnhof an.Steigen Sie ein und fahren Sie mit – während einer Sonderfahrt außerhalb des regulären Fahrplans sprechen wir über den Stadtbus Kolbermoor und andere konkrete Dinge vor Ort zum Thema Mobilität in Kolbermoor.
Donnerstag, 13.10.2022, 19.00 Uhr, Treffpunkt Bahnhof Kolbermoor
gebührenfrei


Deutsch an der vhs Kolbermoor

13.09.2022 12:41

Kurse und "Offener Treffpunkt Deutsch"


Kat: Allgemein
zum Archiv ->






freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen