Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Heimat und Welt

Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft >> Heimat und Welt

Seite 1 von 2

Der Name "Seidenstraße" ist eine vereinfachende Bezeichnung für die ganze Geschichte des Handels zwischen dem Fernen Osten und Europa seit dem 1. Jhdt. v. Chr. - aber sie ist noch vielmehr! Eine Verbindung, über die geistiges, religiöses oder technisches Wissen ausgetauscht wird. Dauerhafter und globaler "Player" auf dem Handelsweg wird China. Unter Staatschef Xi Jinping will China an seine Größe zur Zeit Marco Polos anknüpfen und investiert für sein Megaprojekt "Neue Seidenstraße" fast eine Billion Dollar in neue Handelsrouten von Shanghai nach Rotterdam. Viele Länder entlang der Handelsrouten fühlen sich herausgefordert, Afrika erhält durch den neuen Partner einen fragwürdigen Aufschwung und die EU fürchtet um eine Verschiebung der Kräfteverhältnisse.
- Völker und Kulturen an der Alten Seidenstraße
- Entstehung Chinas und sein Einfluss auf die Seidenstraße
- Marco Polo und die Handelsbeziehungen zwischen Orient und Okzident
- Zusammenbruch des alten Chinas und das Konzept der Neuen Seidenstraße
Als Nachkommen der antiken Illyrer fühlen sie sich, Skipetaren nennen sie sich: die gastfreundlichen Bewohner von Albanien. Mit langen Küsten, schroffen Gebirgen, schluchtartigen Flusstälern, Seen und Wäldern wartet das Land auf, das sich von den Jahrzehnten stalinistischer Isolation unter Enver Hoxha wirtschaftlich und kulturell allmählich erholt. Die jahrhundertelangen christlichen und islamischen Traditionen sind genau so präsent wie die Tausende von Kleinbunkern aus der Zeit Enver Hoxhas.
Ein Abstecher führt nach Mazedonien: Ohrid am gleichnamigen See, über Jahrhunderte Zentrum der orthodoxen Kirche mit eindrucksvollen Kirchenbauten und Ikonen aus dem 11. - 14. Jahrhundert. Die einzigartige "Bunte Moschee" in Tetovo und die moderne Hauptstadt Skopje stehen für die reiche Vergangenheit Mazedoniens, aber auch politische Instrumentalisierung von Geschichte.

freie Plätze K110 - César Manrique und Lanzarote

( ab Do., 12.5., 19.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Die Kanareninsel Lanzarote wurde maßgeblich vom dort gebürtigen César Manrique geprägt. Der Architekt, Maler, Bildhauer, Umweltschützer und Visionär ist nicht nur für spektakuläre Bauwerke verantwortlich. Er hat auch großen Anteil daran, dass die Vulkaninsel heute ein Biosphärenreservat ist und vergleichsweise weniger stark vom Massentourismus beeinflusst. Der Vortrag gibt einen Einblick in das einzigartige Wirken von Manrique hinsichtlich seiner außergewöhnlichen Architektur und wie und wo sie auf der Insel ihre Wirkung entfaltet.

Anmeldung möglich K111 - Die Laguneninseln San Giorgio und Giudecca

( ab Mi., 23.2., 19.00 Uhr, Online)

Wohnen zwischen Gärten, ehemaligen Klöstern, Industrieansiedlungen und moderner Architektur: Martina Rähr berichtet live aus Venedig!
Die Insel San Giorgio befindet sich genau gegenüber des Dogenpalastes und des Markusplatzes, wurde im 9.Jh. von den Benediktinern besiedelt und hatte eine zentrale Bedeutung als Herberge für Pilger und vor allem für hohe Gäste des Dogen. Die heutige Kirche und ein Klosterkreuzgang gehen auf Andrea Palladio zurück. Der Blick vom Turm ist der schönste über die Stadt und ihre Lagune.
Die Giudecca ist heute noch ein sehr venezianisches Viertel. Die Häuserreihe von den Zattere aus gesehen täuscht über die vielfältigen Grünanlagen, Kloster-und Industrieanlagen hinweg. Seit den 80iger Jahren sind dort viele interessante Wohnanlagen entstanden bis zur Wiederansiedlung von kleineren Betrieben.

Anmeldung möglich K114 - Stadtführung München: Antike rund um den Königsplatz

( ab Fr., 20.5., 16.00 Uhr, Treffpunkt wird bekannt gegeben)

1821 begann der griechische Freiheitskampf. Bayern spielte unter dem damaligen König Ludwig I. eine bedeutende Rolle. Sein Sohn Otto wurde 1832 der erste Monarch des unabhängigen Staates Griechenland. Der Königsplatz und die daran angrenzenden Bauten sind manifeste Zeugnisse dieser historischen Ereignisse. Daran angrenzend entstanden die frühesten nationalsozialistischen Bauten, deren Architektur sich ebenfalls auf antike Vorbilder bezieht. Bei unserem Rundgang wollen wir uns die Gebäude genauer ansehen, sie nach ihren Vorbildern befragen und warum sie an dieser Stelle gebaut wurden.

freie Plätze K118 - Führung durch die Historische Arbeitersiedlung

( ab So., 22.5., 14.00 Uhr, Treffpunkt: ehemaliges Pförtnerhaus der Spinnerei, heute Miedl Bro)

Christian Poitsch erläutert bei einem Spaziergang durch die Historische Werksiedlung der Baumwollspinnerei Kolbermoor deren Besonderheiten und Entstehungsgeschichte.
"In ganz Bayern gibt es kein vergleichbares Ensemble einer Arbeitersiedlung im ländlichen Raum." So beschreibt das Landesamt für Denkmalschutz die seit 1993 im Besitz der Stadt Kolbermoor befindlichen Gebäude.

freie Plätze K119 - Die Bairische Sprache

( ab Mi., 9.3., 19.00 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Bairisch ist kein Dialekt aus dem sogenannten Hochdeutsch, sondern eine eigene Sprache, und noch dazu eine besonders schöne! Sie ist älter als das heutige Hochdeutsch und weist eigene Dialekte mit regionalen Unterschieden auf. Mit meinem Vortrag möchte ich die Eigenheiten der bairischen Sprache auch Nichtbayern aufzeigen und verständlicher machen.
Zwischen einzelnen Abschnitten erfreut Sie Ludwig Engelmeier mit seinem Zitherspiel.

Anmeldung möglich K131 - Flüsse und Wildbäche, Muren und Lawinen

( ab Do., 10.3., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Ein Streifzug durch die großen Unwetterereignisse am nördlichen Alpenrand: Hohe Niederschlagsspenden, instabile Bergflanken und lockere Böden verursachen Hochwasser, Muren und Lawinen. In einem Querschnitt durch die letzten Jahrhunderte werden vom Bergsturz am Schrofen in Brannenburg 1851 bis zu den großen Inn- und Mangfallhochwässern im 21. Jhdt. Natur- und Unwetterereignisse zwischen dem Chiemgau und dem bayerischen Oberland gezeigt. Ursachen und Hintergründe sind häufig unbekannt und werden zusammen mit Schutzmöglichkeiten erläutert.

freie Plätze K132 - Lebensraum Rosenheimer Alpen

( ab Di., 22.2., 19.30 Uhr, Rathaus; Großer Sitzungssaal)

Die schwierigen Lebensbedingungen in den Gebirgslagen haben teils verblüffende Zusammenspiele zwischen Tieren und Lebensräumen hervorgebracht. Die Gebietsbetreuerin in den Rosenheimer Alpen, Carmen Neumann, und der Gebietsbetreuer des Mangfallgebirges, Florian Bossert, informieren über wilde Hühner mit Schneeschuhen und andere Kuriositäten in den Alpen. Sie berichten über ökologische Zusammenhänge und spannende Lebensweisen zwischem Großem Traithen und Geigelstein.

freie Plätze K143 - Besichtigung Baustelle Westtangente

( ab Mi., 6.4., 14.00 Uhr, Treffpunkt wird bekannt gegeben)

Bei einem Vortrag wird zunächst das gesamte Projekt und vor allem die Baumaßnahme Überquerung Aicher-Park zwischen Rosenheim und Kolbermoor vorgestellt. Danach geht es auf die Baustelle, wobei auch die gerade in Betrieb befindlichen Großgeräte besichtigt werden können.

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche


Aktuelle Corona-Maßnahmen


Den Schlüssel zum Glück überreichen wir

im neuen Programmheft mit dem Motto "Lebenswert"

Das Gesamt-Programm Frühjahr / Sommer 2022 ist bereits auf dieser Website einzusehen und zu buchen. Das Programmheft der vhs im Mangfalltal erscheint am 20. Januar 2022 und liegt dann zur kostenlosen Mitnahme in der vhs, der Bücherei, im Rathaus sowie in vielen Banken und Geschäften in und um Kolbermoor auf.


Unsere aktuelle Highlight-Kurse

Anmeldung möglich Englisch mit Zeit und Muße (B1)
ab 01.02.2022, 18:00, Rosenheimer Str. 8, Seminar 2
fast ausgebucht Goldschmieden - Crash Kurs Ringe - Ohrstecker - Anhänger
ab 12.02.2022, 10:00, Adolf-Rasp-Schule, Werkraum
Anmeldung möglich Kreativität entdecken - sich selbst erfahren Schnupperkurs
ab 02.02.2022, 18:30, Bürgerhaus Mangfalltreff
freie Plätze Marburger Konzentrationstraining für Schulkinder
ab 12.02.2022, 10:30, Rosenheimer Str. 8, Seminar 2
Anmeldung möglich Ausstellung: fairer Handel WELTWEIT
ab 28.01.2022, 7:30, Rathaus; Galerie
freie Plätze Palästina zwischen Jahrhundertplan und Annexion
ab 03.02.2022, 19:30, Rathaus; Großer Sitzungssaal
Internetanmeldungen nicht möglich Online: Ich bin was ich kaufe?! Was mein Konsum mit dem Klimawandel zu tun hat
ab 10.02.2022, 19:30, Online-Vortrag: teilnehmen von zu Hause aus

Kochen mit Bier

Koch-Workshop mit Christian Mittl

Ob in Vorspeise, Hauptgang, Dessert ja sogar als leckerer Likör ( zum Mitnehmen) lässt sich Bier wunderbar einfügen. Wir kochen verschiedene Gerichte, in denen wir unterschiedliche Biersorten verarbeiten. Wissen rund ums Bier gibt es ohne Rezept obendrauf.Samstag, 05.02.2022, 9.00 - 13.00 Uhr,, mit Anmeldung

 


freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Internetanmeldungen nicht möglich
Internetanmeldungen nicht möglich

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen