Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kalender

Gefundene Veranstaltungen:

Seite 1 von 19

freie Plätze E214 - Office 2013 kompakt und intensiv

( ab Sa., 25.1., 9.00 Uhr, Rathaus; EDV-Raum Nr. 123)

Dieser Einstiegskurs richtet sich an alle, die die gängigen Microsoft-Officeprogramme am besten sofort beherrschen müssen. Nach den Grundkenntnissen der EDV beschäftigen Sie sich mit Word, Excel, Internet Explorer und Powerpoint. Durch die vielen Übungen sind die neuen Kenntnisse sofort in der Praxis einsetzbar.

freie Plätze E255 - Smartphone-Grundkurs (Android)

( ab Di., 4.2., 9.30 Uhr, Rathaus; EDV-Raum Nr. 123)

Achtung: Kursbeginn um eine Woche verschoben

Schritt für Schritt lernen Sie an Beispielen und Übungen, wie Sie Ihr Smartphone einrichten und für Ihren Alltag fit machen.
- Telefon, Adressbuch, Termine, Kurznachrichten, Fotos und Videos
- Apps auswählen, installieren, löschen, anpassen, bezahlen
- WhatsApp & Co

Anmeldung möglich E284 - Webinar: Gordon-Familientraining

( ab Di., 21.1., 19.30 Uhr, vhs-webinar: Live im Internet von zu Hause aus teilnehmen)

"Räum endlich dein Zimmer auf!", "In fünf Minuten bist du im Bett!" Kennen Sie das auch? Streitereien mit Kindern, bei denen es nur Verlierer gibt und die die Beziehung vergiften? Das Gordon-Familientraining bietet wirkungsvolle Alternativen. Nach den theoretischen Grundlagen bekommen Sie Einblicke in verschiedene Methoden der Konfliktbewältigung für den Umgang mit Kindern aller Altersstufen.
Kursdurchführung garantiert!

Anmeldung möglich E6181 - Eltern-Kind-Tanz für Kleinkinder (2-4 Jahre)

( ab Do., 9.1., 15.00 Uhr, Rathaus; Mehrzweckraum Nr. 125)

Kinder lieben Musik und Bewegung.
Beim Eltern-Kind-Tanz erleben die Kleinen gemeinsam mit einer Begleitperson eine phantasievolle Tanz- und Bewegungsstunde. Durch kleine Rituale, das Vertanzen bekannter Kinderlieder und kreativer Bewegungsfreiheit wird spielerisch Körperbewusstsein geübt und neue Stärken entdeckt.

Internetanmeldungen nicht möglich E908 - Tosca

( ab So., 23.2., 18.00 Uhr, Nationalthater München)

Philosophie ist das vernunftgemäße systematische Streben nach Erkenntnis des Wesens und der Zusammenhänge der Dinge. Philosophen haben die Welt nachhaltig mit gestaltet, indem sie die Seinsfrage stellten, unsere ethischen und politischen Prinzipien formulierten und die Wissenschaften entwickelten. Ihre Gedanken stehen über die Epochen hinweg durch das Bleibende der Fragestellung in enger Verbindung.
Ausgangspunkt der Vortragsreihe sind die großen Denker der Antike. Die Entstehung der christlichen Philosophie wird ebenso thematisiert wie die mittelalterliche Philosophie, die Mystik, der Humanismus sowie der Weg in die Aufklärung des 18. Jahrhunderts. Die von Kant ausgelöste ‚Kopernikanische Wende‘ stellte das philosophische Erkennen in der frühen Moderne vor große Probleme. Die modernen Wissenschaften lösten einen schier grenzenlosen Fortschrittsoptimismus aus.
Die komplexe und gelehrte Fülle der ‚ewigen‘ Philosophie wirkt durchaus einschüchternd. Die Vorträge möchten zur Auseinandersetzung mit Philosophie ermutigen, indem sie strukturieren und in dynamisch-anschaulicher Weise kardinale Probleme vorstellen. Dr. Stefan Schmitt ist Kunsthistoriker und Philosoph.
Anmeldung erforderlich - nur gesamte Reihe buchbar!

freie Plätze F102 - Philosophie-Werkstatt: Optimismus - woher nehmen?

( ab Mo., 29.6., 19.30 Uhr, Bahnhof, Seminarraum)

Wo sollten sich in diesen Zeiten noch Gründe finden, optimistisch in die Welt zu schauen, wenn uns das Dach über dem Kopf und der Boden unter den Füßen abhanden zu kommen scheint?
Philosophie übt das Wohnen im Offenen. In diesem Sinne wollen wir im gemeinsamen Gespräch sowohl Anregungen optimistischer Philosophen als auch ihrer Kritiker beleuchten. Vielleicht finden wir doch tragfähige Hinweise auf individuelle und gesellschaftliche Ressourcen, die uns Mut machen, weiter an der Verbesserung der Welt mitzuwirken.
Anmelden bis 22.06.2020
Während die Welt immer komplexer wird, ist gleichzeitig ein Rückgang der Fähigkeit, Widersprüche und Ungewissheiten zu ertragen oder andere Sichtweisen gelten zu lassen, festzustellen. Dies hat nicht nur Auswirkungen etwa auf die Akzeptanz von Demokratie, sondern auch auf jene Bereiche der Kultur, die auf Ambiguitätstoleranz ange
Thomas Bauer ist Professor für Arabistik und einer der besten Islamwissenschaftler und Träger des Leibniz-Preises. Zuletzt ist von ihm bei C.H. Beck das Buch "Warum es kein islamisches Mittelalter gab. Das Erbe der Antike und der Orient" erschienen.

Anmeldung möglich F104 - Herrschaft der Dinge Eine neue Geschichte des Konsums und ein Blick auf morgen

( ab Di., 16.6., 19.30 Uhr, Livestream, mitmachen von überall)

Frank Trentmann erzählt die faszinierende Geschichte des Konsums. Von der italienischen Renaissance bis hin zur globalisierten Wirtschaft der Gegenwart entwirft er eine weltumspannende Alltags- und Wirtschaftsgeschichte, die eine Fülle von Wissen bietet, den Blick aber ebenso auf die Herausforderungen der Zukunft lenkt angesichts von Überfluss, Klimawandel und Turbokapitalismus, lenkt.
Frank Trentmann ist Professor für Geschichte am Birkbeck College der Universität London, Träger des Humboldt-Forschungspreises.

freie Plätze F105 - Kreativitätstechniken: Mit Leichtigkeit auf neue Ideen kommen

( ab Mi., 22.4., 17.30 Uhr, Rathaus; Trauzimmer)

Nach diesem Workshop wissen Sie, wie Sie Ihre Kreativität gezielt fördern können. Sie kennen die Phasen eines kreativen Prozesses, wissen, Ihre innere Zensur zu überwinden und neue Perspektiven einzunehmen. Die Techniken und Anregungen helfen sowohl im beruflichen als auch im privaten Leben, um mit mehr Leichtigkeit neue Lösungen für die eigenen Themen zu entwickeln.
Welche Phasen hat Kreativität? Was hemmt und was begünstigt sie? Wie entwickelt man Ideen? Wie übt man assoziatives Denken?

Seite 1 von 19

Unsere Programmbereiche

Veranstaltungskalender

Juli 2019
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    


Für Ihre Gesundheit

Sehen Sie mit diesem Link eine Auswahl an neuen, jungen und bewährten Kursen für Ihre Gesundheit!

Sehen Sie mit diesem Link eine Auswahl an neuen, jungen und bewährten Kursen für Ihre Gesundheit!


Offene Film- und Gesprächsrunde französisch

Sprache - Kultur - Geselligkeit - Kommunikation mit Françoise Bonnays-Grünewald am Mittwoch, 05.02.2020, 19.00 Uhr

An diesem Abend sehen Sie gemeinsam eine französische Komödie. Im MIttelpunkt steht ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz mit vier hübschen Töchtern. Mit ihren Schwiegersöhnen - einem Moslem, einem Juden, einem Chinesen und einem Afrikaner - platzen in ihre französische Lebensart unvermittelt andere Welten hinein und jedes gemütliche Familienfest gerät zum interkulturellen Minenfeld.
Dieser amüsante Film bietet vielfältige Redeanlässe, die von der Dozentin Francoise Grünewald-Bonnays herausgearbeitet und pädagogisch begleitet werden. Der Film wird im französischen Original mit Untertiteln gezeigt. Willkommen sind alle Interessenten, ungeachtet, wie hoch die eigene sprachliche Ausdrucksfähigkeit ist. Bei diesem unterhaltsamen, humorvollen und gut verständlichen Film versteht man mehr, als man vielleicht zunächst meint! Bitte anmelden bis 30.01.

 


"Made in Kolbermoor" - ein Erzähl- und Mitbring-Abend

Christian Poitsch vom Stadtmarketing hat sich auf die Spurensuche gemacht und eine überraschend große Zahl von Produkten aufgetan, die den Stempel "made in Kolbermoor" verdienen.
Natürlich denkt man zuerst an die Garne der Baumwollspinnerei oder die Dachplatten vom Tonwerk. Heute sind es unter anderem Kreissägeblätter, Moorgin, Bier oder Schmiedearbeiten, die aus Kolbermoor stammen.
Christian Poitsch wird über einige historische Produkte berichten und auch zeigen. Er hat aber auch ganz aktuelle "Macher" aus Kolbermoor eingeladen, die aus dem "Nähkästchen" plaudern, was sie genau machen oder herstellen.
Die Besucher des Abends sind aber auch zum Mitmachen aufgefordert: finden Sie zu Hause etwas 'Made in Kolbermoor'? Aktuelles, Altes, Vergessenes ... einpacken und mitbringen, am besten mit der dazugehörigen Geschichte!
In Kooperation mit dem Stadtmarketing und dem Museum Kolbermoor.
Moderiert von Christian Poitsch am Donnerstag, 19.03.2020, 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor
Wer ein Stück ‚made in Kolbermoor‘ und dessen Geschichte mitbringt, hat freien Eintritt - bitte anmelden


Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
Fax: 08031 2968 309
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen