Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Das neue vhs-Programm Frühjahr / Sommer ist online und wird in diesen Tagen verteilt – stöbern Sie schon jetzt in unserer breiten Angebotspalette!

Das Semester-Motto lautet kultouren– wir laden Sie ein, sich mit uns auf den Weg zu machen. Denn die kleinen Schätze liegen oft nebenan – die ‚Schönheit liegt im Auge des Betrachters‘ heißt es.

Was den Bauern, Taglöhnern und Arbeitern im 19. Jahrhundert ein Land voller Mühsal und Beschwernis war, sahen die Städter, Studenten und Künstler als dramatisch oder wildromantisch, als lieblich und malerisch, als reizvoll und interessant.

Chiemsee und Chiemgau, Inntal, Mangfalltal, das ‚Blaue Land‘ – hier ließen sich Maler und andere bildende Künstler nieder, schufen angeregt durch die eindrucksvollen Landschaftsbilder und das ‚ursprüngliche‘ Leben Landschaftsbilder, Genreszenen und Kompositionen, die bedeutende Beiträge zur Kunstgeschichte darstellen und den besonderen Ruf der Region verbreiteten. Lassen Sie sich inspirieren vom Blick der Künstler, folgen Sie deren Spuren, sehen und erleben Sie Ihre Heimat neu – die Wertschätzung der Nähe ist wie eine Neu-Entdeckung!


Das Inntal und die Brennerroute – Kulturtransfer über die Alpen

Dr. Irmtraut Heitmeier referiert am Donnerstag, 26. Januar, 19 Uhr, über die Geschichte der Alpentransversale und deren Bedeutung für den Kulturtransfer.

Der Brenner besitzt eine wechselvolle Geschichte, denn je nach politischer Situation war er Bindeglied oder Sperrriegel zwischen dem Norden und dem Süden der Alpen. Wenn es ging, benützten ihn Könige und Heere, Pilger und Händler. Sie alle trugen zu einem regen Kulturaustausch bei, den der Vortrag in seinen Facetten aufzeigen will. Die historische Spanne reicht dabei von der Römerzeit bis ins spätere Mittelalter - also Epochen intensivsten Kultur- und Warentransfers. Dr. Irmtraut Heitmeier ist Mitglied am Institut für Bayerische Geschichte an der LMU München. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Frühgeschichte des Alpenraumes; sie leitete jeweils ein Forschungsprojekt zur Frühgeschichte der Brennerroute und des Inntals. Rathaus Kolbermoor, Abendkasse


Thermografie-Spaziergang

Wollen Sie wissen, wie man Wärmebrücken an Wohngebäuden mit Hilfe der Thermografie sichtbar machen kann? Interessieren Sie sich für die Methode der Thermografie und ihrer Anwendung im Bausektor? Dann sind Sie bei den Kolbermoorer Thermografie-Spaziergängen genau richtig!

Beim Thermografie-Spaziergang mit dem Klimaschutzmanager Martin Korndoerfer fahren Sie zu ausgewählten Gebäuden im Stadtgebiet. Er erklärt die Grundlagen der Thermografie, erstellt Aufnahmen und interpretiert diese. Zum Abschluss steht er für Fragen rund um Thermografie, Energiesparmaßnahmen, Erneuerbare Energien und deren Fördermöglichkeiten zur Verfügung.

Freitag, 27.01.17, 19.00 - 20.30 Uhr, Treffpunkt: Rathaus Kolbermoor, Anmeldung erforderlich

Freitag, 17.02.17, 19.00 - 20.30 Uhr, Treffpunkt: Rathaus Kolbermoor, Anmeldung erforderlich

Unsere aktuellen Topkurse

auf Warteliste Zuckerblumen herstellen
ab 28.01.2017, 10:00, Rosenheimer Str. 8, Seminar 2
freie Plätze Jetzt wird´s Wild! - Eine 'wilde' Küchenparty
ab 31.01.2017, 18:00, Pauline-Thoma-Mittelschule, Küche
Anmeldung möglich Von Süd nach Nord - von Nord nach Süd. Das Inntal und die Brennerroute. Geschichte einer Alpentransversale und deren Bedeutung für den Kulturtransfer
ab 26.01.2017, 19:30, Rathaus; Großer Sitzungssaal
freie Plätze Thermografie-Spaziergang Wärmebild-Aufnahme vom eigenen Zuhause
ab 27.01.2017, 19:00, Treffpunkt: Rathaus Kolbermoor
Anmeldung möglich Gesundes aus der Kräuterküche: Was tun, wenn's einen erwischt hat?
ab 26.01.2017, 18:30, Mangfallschule, Haus 2, Küche
Anmeldung möglich iPad und iPhone Grundkurs
ab 26.01.2017, 18:00, Rathaus; EDV-Raum Nr. 123
Anmeldung möglich Basiskurs Klettern (Toprope) 2. bis 5. Klasse, Zusatzkurs
ab 23.01.2017, 15:00, Treffpunkt: Kletterhalle Rosenheim
freie Plätze Der Wert der Wahrheit oder: warum Fake-News kein Kavaliersdelikt sind
ab 02.02.2017, 19:30, Rathaus; Großer Sitzungssaal

Das Inntal und die Brennerroute – Kulturtransfer über die Alpen

Dr. Irmtraut Heitmeier referiert am Donnerstag, 26. Januar, 19 Uhr, über die Geschichte der Alpentransversale und deren Bedeutung für den Kulturtransfer.

Der Brenner besitzt eine wechselvolle Geschichte, denn je nach politischer Situation war er Bindeglied oder Sperrriegel zwischen dem Norden und dem Süden der Alpen. Wenn es ging, benützten ihn Könige und Heere, Pilger und Händler. Sie alle trugen zu einem regen Kulturaustausch bei, den der Vortrag in seinen Facetten aufzeigen will. Die historische Spanne reicht dabei von der Römerzeit bis ins spätere Mittelalter - also Epochen intensivsten Kultur- und Warentransfers. Dr. Irmtraut Heitmeier ist Mitglied am Institut für Bayerische Geschichte an der LMU München. Einer ihrer Schwerpunkte ist die Frühgeschichte des Alpenraumes; sie leitete jeweils ein Forschungsprojekt zur Frühgeschichte der Brennerroute und des Inntals. Rathaus Kolbermoor, Abendkasse


Führung durch die Sonderausstellung der Hypo-Kunsthalle München: Spaniens goldene Zeit - Die Ära Velazquez in Malerei und Skulptur

Mit Dr. Michaela Rammert-Götz am Freitag, 10.02., 16.00 Uhr, Anmeldung erforderlich, Eigenanreise

Das Siglo de Oro, das 'Goldene Zeitalter' Spaniens, zählt zu den faszinierendsten Kapiteln der abendländischen Kunstgeschichte. Ausgerechnet in jenem Jahrhundert, in dem das bis dahin mächtigste Land Europas zusehends seine politische Hegemonie verlor, erreichte seine Kunst ihre größte Blüte mit Werken solch brillanter Meister wie Velázquez, El Greco, Zurbarán oder Murillo, wie diese reich bestückte Ausstellung zeigt. Anmelden bitte bis 02.02.

 

Veranstaltungskalender

Januar 2017
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Verkehr der Zukunft - Welche Weichen stellen wir heute?

Podiumsdiskussion mit Bürgerfragen am Donnerstag, 16. Februar, 19.30 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Eintritt frei.

Auf dem Podium:
Karl Fischer, Geschäftsführer der LKZ Prien GmbH
Sebastian Bauer, Geschäftsführer der Spedition in Raubling.
Moderation: Ulrike Sinzinger, Leiterin der vhs Kolbermoor.

Nach einem Impulsvortrag von Herrn Fischer werden IHRE Themen und Fragen diskutiert! Bitte reichen Sie diese bis 14. Februar bei der vhs ein!

Welche Szenarien liegen der aktuellen - für die Zukunft gedachten - Verkehrsplanung zugrunde? Welche Dimensionen sind zu berücksichtigen - sowohl vom prognostizierten Wachstum der Güterbewegungen als von den beim Klimagipfel in Paris beschlossenen Zielen? Was sind Ansätze von Wirtschaft, Speditionswesen und Logistik, um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden?

Sie sind am Zug! Beteiligen Sie sich an der Debatte! Äußern Sie, was Sie bewegt!

Einladung zum download hier


Der Wert der Wahrheit

oder: wie FakeNews uns und unsere Welt erschüttern

Martin Sinzinger lädt zu Impulsreferat und Diskussion am Donnerstag, 2. Februar, 19.30 Uhr ins Rathaus Kolbermoor.

Die Wahlen in Amerika wurden durch Fake-News, also gefälschte, unrichtige Meldungen, entschieden, war zu lesen. Sind es also suggestive Lügen, die die Weltmacht USA regieren? Verfärbende, einseitige, diffamierende, tendenziöse Nachrichten prägen unterschwellig unser Bild über die Welt. Dabei ringen viele Menschen um Objektivierung, zum Beispiel um die Frage, wie man diesen 'Putin' tatsächlich begreifen könnte.

Steht die Meinungsbildung des 'mündigen‘ demokratischen Bürgers oft auf 'tönernen Füßen‘?

Zum Abschluss der Russland-Reihe soll dieser Punkt der sog. freien Meinungsbildung durch die vierte Macht im Staat nochmals zur Diskussion gebracht werden.

Warum der als Naturfotograf bekannte Martin Sinzinger mit einem Impulsreferat einsteigt, liegt in einer relevanten gesellschaftstragenden wie persönlichen Frage begründet: Welche Konsequenz haben Lüge oder Wahrheit für das Leben? Was passiert mit einem Menschen bemühter aufrechter Gesinnung, der gezwungen ist, sich in einem Umfeld von Lügen zu bewegen (Sei es auch Mobbing, etc.). Welche Konsequenzen hat dies auf die Erziehung und Pädagogik, auf Krankheit oder Gesundheit eines Menschen?

Und: Wie wichtig ist die Haltung eines jedes einzelnen, individuellen Menschen für sich selbst, sein Umfeld und die Gesellschaft? Wie eigentlich unerlässlich ist es, das Leben nach Idealen, die auch im weiteren - seelischen - Bezug bestand haben, zu gestalten?

Abendkasse


Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
Fax: 08031 97473
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen