Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

NEU und ZUSÄTZLICH: Galerie-Konzert "Der junge Beethoven"

Es spielen Jürgen Plich (Klavier) und Christian Jüttendonk (Violoncello)

Musik des jungen Beethoven ist eine der kurzweiligsten Angelegenheiten, die man sich denken kann. Im Bestreben, das von Mozart und Haydn Vorbereitete weiterzuentwickeln - und zwar in jeglicher Hinsicht, im Hinblick auf Virtuosität, Originalität, Erweiterung der Form - schrieb er verwegene, Erwartungen trügende wie übertreffende, Haken schlagende, krause, aber auch philosophisch tiefschürfende Musik, wie es sie noch nie gegeben hatte. Das pathetische, tragische Element wiegt noch nicht so schwer, obwohl aus dieser Zeit seine "Grande Sonate Pathétique" stammt. Viel öfter aber darf man schmunzeln, ja gelegentlich laut auflachen.
Programm:
- Klaviersonate A-dur op. 2 Nr. 2
- Sieben Variationen Es-dur über "Bei Männern, welche Liebe fühlen" (aus Mozarts "Zauberflöte") für Klavier und Violoncello WoO 46
- Grande Sonate Pathétique c-moll op. 13
Montag, 17.06.2024, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor, Euro 18.00



Erben und Vererben

Vortrag von Rechtsanwalt Jakob Gerstmeier

Viele Menschen schieben den Gedanken an das eigene Ableben weit von sich und damit auch die Frage, was mit ihren Besitztümern nach dem Tod passieren soll. Dabei ist es gar nicht so schwer, den eigenen Nachlass zu Lebzeiten zu regeln, um Sicherheit für die Angehörigen zu erreichen und Streit um das Erbe von vornherein auszuschließen. Der Vortrag von Rechtsanwalt Jakob Gerstmeier informiert über die Grundzüge des Erbrechts sowie über alle wichtigen Fragen rund um Testament, gesetzliche Erbfolge, Nachlass und Pflichteil.
Donnerstag, 13.06.2024, 19.00 Uhr, Rathaus Kolbermoor

 


Unser Wald im Klimawandel

Exkursion am Freitag, den 14. Juni

Der Klimawandel ist in aller Munde, jeder von uns bekommt dessen Auswirkungen bereits im Alltag zu spüren.
Aber wie geht es unserem Wald im Klimawandel? Vor welche Herausforderungen wird das Ökosystem gestellt? Wie wird der Wald der Zukunft in unserer Heimat aussehen? Was unternehmen Förster*innen und Waldbesitzer bereits heute, um den Wald klimafit zu machen?
Im Rahmen eines längeren Waldspaziergangs wird ein Förster des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim anhand aussagekräftiger Waldbilder Antworten auf diese Fragen geben und mit den Teilnehmer*innen ins Gespräch kommen.
Freitag, 14.06.2024, 13.00 - 16.00 Uhr, Treffpunkt in der Nähe von Kolbermoor wird bekannt gegeben, gebührenfrei, bitte anmelden!





Stadtführung: "Italienisches München"

Mit Petra Breuer, Donnerstag, 13.06.2024, 14.30 Uhr

Auf unserer Route entdecken wir so manches Gebäude, das uns an die schönen Palazzi, Innenhöfe und Arkadengänge Italiens erinnert. Die Wittelsbacher hatten bereits vor über 500 Jahren den Wunsch, aus München ein zweites Florenz zu gestalten. Sie werden sehen, dass dieses Vorhaben durchaus gelungen ist. Durch bildgestütztes Material wird die Führung zum visuellen Erlebnis mit Aha-Effekt und Sie stellen fest: München ist die nördlichste Stadt Italiens.
Donnerstag, 13.06.2024, 14.30 - 16.30 Uhr, Treffpunkt: München, "Alter Hof", am Brunnen, Anmeldung erforderlich, Euro 16.00 Kooperation vhs Olching

 



Unsere Programmbereiche





Theater und Oper

organisiert von Rudolf Lechermann

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf unter Tel. 08031/92111/e-mail: musikfan48@freenet.de


IL TROVATORE

Aufführung Samstag, 29.6., 19 Uhr

Komponist Giuseppe Verdi.
Libretto von Salvatore Cammarano, fertiggestellt von Leone Emanuele Bardare, nach El trovador von Antonio García Gutiérrez.

Oper in vier Akten (acht Bildern) (1853)
In italienischer Sprache. Mit Übertiteln in deutscher und englischer Sprache

„Wenn Du nach Indien fährst und nach Zentralafrika, wirst Du den Trovatore hören.“ Neun Jahre nach der triumphalen Uraufführung hatte Verdis Oper eine weltweite Popularität erreicht, die den Komponisten zu dieser Bemerkung hinriss. Der Stoff könnte kaum düsterer sein: Eine Zigeunerin, die den Tod ihrer Mutter auf dem Scheiterhaufen rächen will; ein Graf, der mit der Hinrichtung dieser Zigeunerin seinen Nebenbuhler ins Mark treffen will; eine grauenvolle Wahrheit, die im Todesmoment enthüllt wird. Sämtliche Ingredienzen von Verdis szenischem Reichtum treten hervor: unheimliche Klangwelten, schroffe Kontraste, vokale Brillanz, opulente Tableaux. Die schlüssige Erzählweise weicht der Variation suggestiver musikalischer Bilder, mit denen Verdi „dem wichtigsten Teil des Dramas“ diente: der Rache


Aktuelles

22.01.2024 12:13

Radioaktivität


Kat: Allgemein
13.09.2022 12:41

Kurse und "Offener Treffpunkt Deutsch"


Kat: Allgemein
zum Archiv ->

Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen