Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule

Satzung der Volkshochschule Kolbermoor

Die Stadt Kolbermoor erlässt aufgrund der Art. 23 und 24 Abs. 1 Nr. 1 der

Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern folgende Satzung:

§ 1 Allgemeines

(1) Die Stadt Kolbermoor unterhält die Volkshochschule als öffentliche Einrichtung.

(2) Die Volkshochschule ist Mitglied im Bayerischen Volkshochschulverband.

§ 2 Aufgabe

(1) Die Volkshochschule dient der Weiterbildung von Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern.

(2) Sie ist in ihrer Arbeit an Verfassung und an Gesetz sowie an Rechts- und Verwaltungsvorschriften der Stadt Kolbermoor gebunden. Sie arbeitet parteipolitisch und weltanschaulich nicht richtungsgebunden sowie unabhängig von Interessengruppen.

(3) Alle Veranstaltungen müssen vom Geist der Meinungsfreiheit getragen sein.

(4) Die Volkshochschule hat die Aufgabe, ein umfassendes, fachlich und regional differenziertes und ausgewogenes Weiterbildungsangebot zu erstellen. Es orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen und am gesellschaftlichen Bedarf.

(5) Die Volkshochschule steht jedermann offen. Sie ermöglicht allen Einwohnerinnen und Einwohnern, auch den Bildungsbenachteiligten den Zugang zur Weiterbildung. Die Teilnahme kann an Zugangsvoraussetzungen geknüpft werden.

§ 3 Leitung der Volkshochschule

(1) Die Volkshochschule wird durch eine/n hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiter/in

geleitet. Sie/er ist verantwortlich für die Arbeit der Volkshochschule.

(2) Ihr/ihm obliegt die fachliche Zuständigkeit und Verantwortung sowie die inhaltliche

Verantwortung des Weiterbildungsangebotes.

§ 4 Kursleiter und Referenten

(1) Die Kursleiter und die Referenten üben ihre Tätigkeit an der Volkshochschule nebenberuflich aus. Kursleiter erhalten für die jeweilige Dauer eines Arbeitsabschnittes an der Volkshochschule, Referenten für bestimmte Veranstaltungen einen Lehrauftrag (Werkvertrag).

(2) Den Kursleitern wird die Freiheit der Lehre gewährleistet.

(3) Der Leiter/die Leiterin der Volkshochschule beruft nach Möglichkeit regelmäßig die Kursleiter zu einer Versammlung ein.

§ 5 Organisation

(1) Die Leistungen der Volkshochschule erstrecken sich auf die Durchführung der Kurse, Seminare und sonstigen Veranstaltungen entsprechend der Ausschreibung.

(2) Organisatorisch bedingte Änderungen wie Wechsel des Veranstaltungsortes, des Kursleiters, des Zeitpunkts oder des Kurstermins sind vorbehalten, ebenso eine notwendige Kürzung bzw. Absage der Veranstaltungen.

(3) Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt und können im Büro der Volkshochschule abgeholt oder mit Freiumschlag zugeschickt werden.

§ 6 Teilnahmebedingungen

(1) Der Vertrag zwischen der Teilnehmerin/dem Teilnehmer und der Volkshochschule Kolbermoor kommt mit der Anmeldung zustande. Die förmliche Anmeldung erfolgt schriftlich (per e-mail, Fax oder online), telefonisch oder persönlich. Als Anmeldung gilt auch die Bezahlung der Gebühr oder die Teilnahme an einer vhs-Veranstaltung.

(2) Es können nur komplette Kurse gebucht werden.

(3) Es erfolgen keine Anmeldebestätigungen. Eine Benachrichtigung an die Teilnehmer erfolgt nur, wenn der Kurs belegt ist, die Kursdaten sich ändern oder die Veranstaltung ausfällt.

(4) Wird bei Kursbeginn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann nach Absprache mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Kurs dennoch durchgeführt werden, wenn sich diese mit einer Erhöhung der Gebühren oder mit einer Verkürzung der Kursdauer bei gleichbleibenden Gebühren

einverstanden erklären.

(5) Die Volkshochschule kann von Veranstaltungen zurücktreten, wenn die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird oder die verpflichtete Dozentin bzw. der verpflichtete Dozent verhindert ist.

§ 7 Teilnehmerentgelte

Für die Teilnahme an den Veranstaltungen der Volkshochschule Kolbermoor werden grundsätzlich Teilnehmergebühren erhoben. Näheres regelt die Satzung über die Erhebung von Gebühren (Gebührensatzung vhs Kolbermoor).

§ 8 Hausordnung und Hausrecht

(1) Die Volkshochschule ist im Rathaus und anderen Räumen der Stadt Kolbermoor sowie in anderen angemieteten Räumen zu Gast. Die Hausordnung der einzelnen Veranstaltungsorte ist Vertragsbestandteil. Die Teilnehmerin/der Teilnehmer erkennt sie als verbindlich an.

(2) In allen städtischen Objekten sowie den angemieteten Räumlichkeiten herrscht Rauchverbot.

(3) In den Kursräumen ist die Aufstellung der Möbel nicht zu verändern bzw. der vorherige Zustand wieder herzustellen.

(4) Schwere Verstöße gegen die Hausordnung berechtigen die Volkshochschule, die Teilnehmerin/den Teilnehmer vom weiteren Kursbesuch auszuschließen.

§ 9 Haftung

(1) Jede/r Teilnehmer/Teilnehmerin der Volkshochschule, bei Minderjährigen die Erziehungsberechtigten, sind für die pflegliche Behandlung des Volkshochschuleigentums, das ihnen zur Benutzung überlassen wurde, verantwortlich.

(2) Jede/r Teilnehmer/Teilnehmerin der Volkshochschule haftet für alle von ihm zu vertretenden Beschädigungen und Verunreinigungen in den Unterrichtsräumen oder am Volkshochschuleigentum. Das gleiche gilt bei Verlust von Schuleigentum. Bei Minderjährigen haften die gesetzlichen Vertreter.

(3) Die Volkshochschule übernimmt gegenüber den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an allen Veranstaltungen der Volkshochschule nur die Haftung für Unfälle im Umfang ihrer Haftpflichtversicherung. Eine weitergehende Haftung, besonders für Beschädigungen und Abhandenkommen von Gegenständen, ist ausgeschlossen.

(4) Bei Kinderkursen bezieht sich die Aufsichtspflicht nur auf die Kurszeiten.

§ 10 Datenschutz

Zum Zweck der effektiven Teilnehmerbetreuung speichert die Volkshochschule intern Name, Anschrift, Geburtsdatum, Kontaktdaten und Bankverbindung. Diese Daten unterliegen dem Datenschutz und werden nicht weiter gegeben.

§ 11 Inkrafttreten

Die Satzung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

 

 Satzung über die Erhebung von Gebühren

für die Volkshochschule Kolbermoor (Gebührensatzung vhs Kolbermoor)

 

zuletzt geändert durch Satzung vom 01.08.2018

 

Aufgrund der Art. 1, 2 Abs. 1 und Art. 8 des Kommunalabgabengesetzes (KAG) erlässt die Stadt Kolbermoor folgende Satzung:

 

§ 1 Gebührenpflicht und Gebührenschuldner

(1) Die Stadt Kolbermoor erhebt für Teilnahme an Veranstaltungen der Volkshochschule Gebühren nach der Maßgabe der nachfolgenden Satzungsbestimmungen.

(2) Gebührenschuldner ist, wer die Volkshochschule Kolbermoor in Anspruch nimmt. Für die Gebührenschuld haften die gesetzlichen Vertreter als Gesamtschuldner.

§ 2 Entstehen und Fälligkeit der Gebühren

(1) Die Gebührenschuld entsteht mit Vertragsschluss.

(2) Die Gebühren sind mit Kursbeginn fällig.

(3) Überschreitet die Teilnehmerin/der Teilnehmer den Zahlungstermin, so ist die Volkshochschule berechtigt, die Teilnehmerin/den Teilnehmer vom weiteren Besuch der Veranstaltungen auszuschließen. Die Kursgebühr bleibt in voller Höhe fällig. Eventuelle Mahn- und Verwaltungskosten gehen zu Lasten der Teilnehmerin/des Teilnehmers.

(4) Die Kosten für Lehrbücher, für Kopien und für Verbrauchsmaterial werden von der Teilnehmerin/dem Teilnehmer selbst getragen.

(5) Die Teilnehmerin/der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Ersatz der von ihm nicht besuchten Kursstunden. Dieses gilt auch, wenn die Kursstunden krankheitsbedingt nicht besucht werden konnten.

(6) Eine stundenweise Berechnung der Teilnehmergebühren (z. B. bei späterem Eintritt) erfolgt nicht.

§ 3 Gebührenhöhe

(1) Die Gebühren werden für die alle Bereiche der Volkshochschule Kolbermoor grundsätzlich in Übereinkunft und in Absprache aller Volkshochschulen im Mangfalltal festgelegt. (Anlage 1)

(2) Bei Vorträgen wird die Teilnehmergebühr jeweils im Einzelfall festgelegt.

§ 4 Ermäßigungen

(1) Inhabern der Bayerischen Ehrenamtskarte gewährt die Volkshochschule Kolbermoor 30% auf einen Kurs pro Semester (max. 30 €).

(2) Weitere Ermäßigungen werden nicht gewährt.

§ 5 Rücktritt

(1) Die Teilnehmerin/der Teilnehmer kann von der Anmeldung zurücktreten

a. bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei,

b. ab dem 9. Tag vor Kursbeginn ist eine Bearbeitungsgebühr von 8 € zu entrichten,

c. ab dem 4. Tag vor Kursbeginn ist die halbe Kursgebühr, mind. aber 8 € zu entrichten,

d. ab dem Tag vor dem Kursbeginn ist die volle Kursgebühr zu entrichten.

(2) In Absprache mit der Volkshochschule kann im Falle eines Rücktritts von der Anmeldung eine geeignete Ersatzperson gestellt werden.

(3) Im Einzelfall können gesonderte Rücktrittsregelungen gelten.

§ 6 Unterrichtsausfall

Wegen Erkrankung oder Verhinderung des Kursleiters ausgefallene Kurstundenwerden nachgeholt.

§ 7 Inkrafttreten

Diese Satzung tritt am Tag nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

 

Kolbermoor, den 30. Juli 2014

gez.

Kloo

Erster Bürgermeister 3

 

 

Anlage 1 zur Gebührensatzung der vhs Kolbermoor

2. Änderungssatzung

Fassung vom 14. Juni 2018

gültig ab 1. September 2018

Die Gebühren der vhs Kolbermoor werden grundsätzlich in Übereinkunft und Absprache

aller Volkshochschulen im Mangfalltal festgelegt

Je nach Programmbereich gelten unterschiedliche Richtwerte.

Programmbereich 1 / Gesellschaft

Für Vorträge, Exkursionen, Besichtigungen Museumsbesuche

und weitere Einzelveranstaltungen gilt kein Richtwert.

Programmbereich 2 / Beruf und EDV

Beruf:

Euro 14 / 90 Min

EDV

Euro 15 / 90 Min

Programmbereich 3 / Sprachen

Die Kursgebühr für Sprachkurse wird am 2. Kurstag festgelegt.

Später hinzukommende oder wegfallende Teilnehmer ändern die Konditionen nicht.

Die Gebühren der Sprachkurse sind je nach Teilnehmerzahl gestaffelt.

5 -6 Teilnehmer

Euro 11,50 / 90 Min

7 - 8 Teilnehmer

Euro 8.40 / 90 Min

ab 9 Teilnehmer

Euro 9 / 90 Min

Programmbereich 4 / Gesundheit

Die Gebühren der Kurse für Gesundheitsbildung sind je nach Teilnehmerzahl gestaffelt

5-8 Teilnehmer

Euro 6,35 / 60 Min

9-20 Teilnehmer

Euro 4,85 / 60 Min

über 21 Teilnehmer

Euro 3,45 / 60 Min

Die Gebühren für Kurse mit 75 oer 90 Minuten werden entsprechend berechnet

Programmbereich 5 / Kultur

Euro 7,50 / 90 Minuten

Die Gebühren bei Workshops, Seminaren oder Themen,

die mit einem besonderen Aufwand verbunden sind, können abweichen.

Hierfür gilt kein Richtwert

Programmbereich 6 / Junge vhs

Euro 7,50 - 10 / 90 Minuten als Richtwert

 

Unsere Programmbereiche


FINDET STATT: Waldwanderung - Entspannung, Achtsamkeit, Waldkräuter

Exkursion mit Irmengard Linder am 21.05.2021, 13.00 - 16.00 Uhr

Wir tauchen ein in die wohltuende Ruhe des Waldes, der Atem wird frei, der Herzschlag ruhig.
Mit Achtsamkeitsübungen für alle Sinne kommen wir ganz zu uns und lassen uns den Alltag vergessen.  Wir lernen Waldkräuter, Bäume und Waldfrüchte zu erkennen und wie sie für Gesundheit und Küche verwendet werden können. Auf dem Rückweg sammeln wir einige für unsere Hausapotheke. Anmeldung erforderlich.


Corona - eine ethische Herausforderung

Podiumsdiskussion mit Inputvortrag von Prof. Dr. Christof Lütgen, Dienstag, 18.5.2021, 19.30 Uhr

Seit mehr als einem Jahr versetzt Corona unser Leben in einen Ausnahmezustand. Die getroffenen Maßnahmen sollen unsere Gesundheit und unser Leben schützen. Aber es treten auch immer mehr so genannte Kollateralschäden auf: die Wirtschaft leidet enorm, Menschen verlieren ihre Existenz, psychische und soziale Probleme steigen in ungekanntem Ausmaß an, der Kulturbetrieb ist nahezu ruiniert, fast der gesamte Bildungsbereich befindet sich am Rande des Burnouts, die Gesellschaft ist gespalten wie nie zuvor in der Geschichte der Bundesrepublik. Dies wirft viele ethische Fragen auf, die unser aller Leben, unsere Gesundheit und unsere Zukunft betreffen. Ziel der Veranstaltung ist es, sich kritisch-informativ mit dem Thema auseinanderzusetzen und verschiedene Sichtweisen zu diskutieren.
Den Inputvortrag liefert Prof. Dr. Christof Lütge, Lehrstuhlinhaber für Wirtschaftsethik an der TU München
In der anschließenden Diskussion stell er sich den Fragen aus dem Publikum und dem live-chat.
An der Diskussionsrunde nehmen im Podium folgende Personen teil:
Thomas Huber, MdL, CSU
Diana Stachowitz, MdL, SPD
Stephan Kruip, Bundesvorsitzender des gemeinnützigen Vereins Mukoviszidose e. V., Mitglied des Deutschen Ethikrats
Dr. Werner Klein, Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes Ebersberg
Moderation: Dr. Helmut Ertel, vhs Vaterstetten

Livestream in Kooperation mit der vhs Vaterstetten, Anmeldung direkt bei der vhs Vaterstetten unter diesem Link.


Orchideenwanderung ins Arzmoos am Sudelfeld

Samstag, 12.06.2021, 9.00 - 13.00 Uhr, mit Franz Rotter

Das Arzmoos sowie die Almwiesen am Sudelfeld beherbergen eine erstaunliche Vielfalt an heimischen Wildorchideen. Auf dieser Bergwanderung lernen wir die seltenen, kostbaren und grazilen Blüten an ihren Standorten kennen. Franz Rotter ist Mitglied des "Arbeitskreis Heimische Orchideen Bayern e.V."
Wegstrecke ca. 6 km; 160 Höhenmeter; Anmeldung erforderlich


Mensch und Moral: Prinzipien und Probleme der Ethik von der Antike bis heute

Philosophisches Tages-Seminar mit Dr. Stefan Schmitt

"Was soll ich tun?" lautet mit Immanuel Kant eine der zentralen Fragen der Philosophie. Sie zielt auf die philosophische Disziplin der Ethik. Diese sucht nach vernünftigen Kriterien für die Beurteilung unserer Handlungen, ihrer Motive und Konsequenzen.
Ethik und Moral bestimmen das Miteinander der Menschen.
Wie begründen wir unsere Ethik? Bis zur Aufklärung erfolgte dies in vielfältiger Weise metaphysisch, doch mit Philosophen der Neuzeit wie Thomas Hobbes, John Locke, David Hume, Jeremy Bentham oder Immanuel Kant beginnt schon die Moderne als Gedankenexperiment und die Maßstäbe verschieben sich, was wiederum den heftigen Widerstand zum Beispiel der Kirchen provozierte. Bis auf den heutigen Tag sind die Begründung unserer ethischen Prinzipien und die moralischen Schlussfolgerungen von elementarer Bedeutung. In Zeiten des sich ständig beschleunigenden globalen und sozialen Wandels können die Auswirkungen dieses Diskurses auf das gesellschaftliche Leben gar nicht überschätzt werden.
Dieses Seminar wird die philosophiegeschichtlichen Entwicklungen der Ethik und ihre zentralen Probleme sowie die bedeutendsten Positionen und Denker bis in die Gegenwart vorstellen.
Samstag, 12.06.2021, 9.30 - 15.15 Uhr


Leben und Schicksal von Fanny und Felix Mendelsohn

Online-Vortrag mit Svetlana Savintsev, Montag, 14.06.21, 19 Uhr

Fanny und Felix Mendelsohn waren ein faszinierendes jüdisches Geschwisterpaar der Musikgeschichte. Beide waren musikalisch sehr begabt und gut ausgebildet. Das tragische lässt sich gleich erkennen: Felix Mendelsohn galt als eine Art Messias in der Musikwelt, Fanny Mendelsohn musste als Frau zuhause bleiben. An diesem Abend werden wir uns mit dem spannungsvollen Leben und den wunderschönen Werken beider Komponisten beschäftigen.



Kontakt

vhs Kolbermoor

Rathausplatz 1
83059 Kolbermoor

Tel.: 08031 98338
E-Mail: info@vhs-kolbermoor.de

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch:
09:00 - 12:30 Uhr
Donnerstag:
14:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung außerdem auch im Bürgerbüro im Rathaus Tel.: 08031 2968 100

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen